Babys

Ich begleite Babys, um die Geburt gut zu verarbeiten, das Ankommen im Körper zu unterstützen, bei Blähungen, Koliken, Stillproblemen, Schlafschwierigkeiten, etwaigen Fehlstellungen und vielem mehr.

Für das menschliche Bewusstsein ist es am gesündesten, wenn der Mensch seine eigene Geburt selbstwirksam und selbstbestimmt erleben darf. Leider ist das nicht nicht immer der Fall. Daraus ergeben sich manchmal Schwierigkeiten beim Verarbeiten des Geburtserlebnisses und bei der Entwicklung einer gesunden Körperwahrnehmung. Die ersten acht bis zwölf Wochen nach der Geburt sind eine Zeit, in der das Neugeborene auf natürliche Weise sein Geburtserlebnis verarbeitet und integriert. Wurde die Geburt als sehr stressig erlebt oder kommt es in den ersten Wochen nach der Geburt zu Stresssituationen oder Reizüberflutung, kann dies den Verarbeitungsprozess und das Ankommen im Körper stören und erschweren. Das Neugeborene ist dann unruhig, schreit viel, leidet unter Koliken, lässt sich kaum weglegen oder hat ein sehr großes Saugbedürfnis. In diesem Fall ist es sehr wichtig, dem Baby zu helfen, den erlebten Stress konstruktiv zu verarbeiten, körperliche Spannungen zu lösen und eine gesunde Beziehung zu seinem Körper herzustellen. Auch durch die Lage in der Gebärmutter, vorgeburtliche Stresssituationen und den Geburtsvorgang an sich, kann es zu körperlichen Spannungen und Fehlstellungen kommen, die sich nicht von alleine wieder lösen.

Ich empfehle Behandlungen besonders bei:

  • (Not-) Kaiserschnitt, eingeleiteten Geburten, Frühgeburten, Geburtsstillstand, …

  • Schreien, Unruhe, Schlafstörungen

  • Blähungen, Koliken, Verstopfung

  • körperl. Fehlstellungen (KiSS-Syndrom, Schiefhals, Hüftdysplasie, ...)

  • Saugproblemen, Stillproblemen

  • übermäßigem Speien und Spucken

  • anhaltend tränenden Augen

  • Schielen

  • immer wiederkehrenden Infekten

Je nach Bedarf führe ich eine Behandlung am Baby oder der Mutter durch und berate die Eltern darin, wie sie ihr Kind optimal unterstützen können, um das Geburtserlebnis gut zu verarbeiten und eine gesunde Beziehung zum Körper zu entwickeln.

Väter sind herzlich willkommen und bei den Sitzungen erwünscht!


Kinder

Ich begleite Kinder in ihrer Entwicklung und unterstütze sie, ihre innere Mitte zu finden und eine gesunde Beziehung zu ihrem Körper aufzubauen.

Die Entwicklung eines Kindes kann man am besten so beschreiben, dass sein Bewusstseinskörper sich in den physischen Körper hineinformt und immer mehr ineinander verschmilzt. Das Bewusstsein des Kindes lernt, wie es seinen Körper sowohl motorisch als auch sensorisch und sprachlich optimal einsetzen kann, um sich ausdrücken und entfalten zu können. Wie das Wort Entwicklung bereits sagt, ent-wickelt sich das Bewusstsein aus sich heraus. Manchmal kommt es bei der kindlichen Entwicklung zu Konflikten, sei es durch Stresssituationen, unangenehme oder schmerzhafte körperliche Erfahrungen, Unfälle, Schock oder unterdrückte Krankheit. Da Kinder sehr feinfühlig sind und ihr Bewusstseinskörper sich noch sehr stark am Bewusstseinskörper ihrer Bezugspersonen orientiert, können sie auch sehr stark auf Konflikte und Stress ihres nahen Umfelds reagieren, wenn ihnen ihre innere Mitte fehlt. Zusätzlich haben viele Kinder ein erweitertes Bewusstsein und nehmen Dinge und Bewusstseinsebenen wahr, die ihre Eltern meistens nicht wahrnehmen können. Diese Kinder brauchen besonders viel Halt und Erdung, im Sinne einer guten Verankerung im Körper, um sich nicht zu sehr zu verlieren.

edited.jpg

Ich behandle mit guten Erfolgen:

  • nach Operationen oder Eingriffen am Körper

  • nach Unfällen, schweren Stürzen (vor allem am Kopf)

  • bei immer wiederkehrenden Infekten

  • bei Bettnässen oder Problemen beim Stuhlgang

  • bei Konzentrationsschwierigkeiten oder Leseschwäche

  • bei Schlafproblemen

  • bei Aggressionen

  • bei Lethargie oder Hyperaktivität

  • bei Skoliose und Beckenschiefstand

  • bei Wachstumsschmerzen, körperlichen Beschwerden

  • bei Kopfschmerzen und Migräne

  • bei Zähneknirschen

  • bei Entwicklungsverzögerungen

  • bei Diagnose ADS/ADHS

  • als Unterstützung bei Zahnspangen

  • als Unterstützung von anderen Therapien (Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, ...)

  • u.v.m.

Wenn Sie für Ihr Kind Unterstützung suchen und sich nicht sicher sind, ob ich Ihnen dabei weiterhelfen kann, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir eine Email.

Bei Bedarf berate ich Eltern, wie sie ihr Kind am besten in seiner Bewusstseinsentwicklung unterstützen können und ihm helfen seine innere Mitte zu stärken.


Jugendliche

Ich begleite Jugendliche, um sie in ihrer Anbindung an ihre eigene Essenz und ihre innere Mitte zu stärken und ein inneres Gleichgewicht herzustellen.

Der jugendliche Mensch entwickelt sich vom Kind zum Erwachsenen. Es ist die Phase, in der das menschliche Bewusstsein im Körper gut angekommen sein sollte, den Körper erschlossen haben sollte und sich aus dieser Basis heraus das eigene Ich bilden kann. Der junge Mensch nabelt sich von seiner Familie mehr und mehr ab und entwickelt Selbstbewusstsein. Werte und Sichtweisen der Eltern, Bezugspersonen und der Gesellschaft werden hinterfragt und teilweise auch abgelehnt, um herauszufinden was die eigenen Werte und Sichtweisen sind. Der jugendliche Mensch braucht in dieser Phase den Halt einer Familie und das Eingebunden-Sein in eine Gemeinschaft, aber auch die Freiheit sich in seiner Einzigartigkeit entwickeln zu dürfen. Diese Entwicklungsphase ist sehr herausfordernd und viele Jugendliche verlieren dabei ihr inneres Gleichgewicht, ihre innere Mitte. Hilfreich ist dann, zum einen die Anbindung an die eigene Essenz und innere Mitte und zum anderen die Orientierung an Werten und Erwachsenen, die als Vorbilder dienen. Das müssen nicht immer die Eltern sein.

Bei Bedarf berate ich Eltern, um ihr jugendliches Kind besser verstehen zu können und es in seiner Entwicklung bestmöglich zu unterstützen.

Symptome eines fehlenden Gleichgewichts können sein:

  • Rückenschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Migräne

  • Menstruationsbeschwerden

  • Wachstumsschmerzen

  • Zähneknirschen

  • Skoliose und Beckenschiefstand

  • Schlafprobleme

  • Aggressionen

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Introvertiertheit

  • Depressionen

  • innere Unruhe

  • uvm.


Meine Sitzungen ersetzen weder einen Arztbesuch noch psychologische oder psychotherapeutische Betreuung. Ärztlich verschriebene Medikamente dürfen während meiner Begleitung ausschließlich mit Zustimmung des behandelnden Arztes abgesetzt werden. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab!