Wie ich arbeite …

ich lese und führe mit meinem Herzen, um Bewusstsein und Körper in Einklang zu bringen.

Das Institute of HeartMath in Colorado (USA) erforscht das menschliche Herz und hat herausgefunden, dass unser Herz ein elektromagnetisches Feld erzeugt, das um ein Vielfaches (bis 5000 mal) größer ist als das elektromagnetische Feld unseres Gehirns. Dieses Feld kann bis zu einem Umkreis von 10 Metern gemessen werden. Nicht umsonst kommt dem Wort Herzintelligenz immer mehr Wichtigkeit und Bedeutung zu, auch im deutschsprachigen Raum. Unser Herz ermöglicht uns, andere Menschen auf einer Ebene wahrzunehmen, die unserem Verstand verborgen bleibt. Dieses Wahrnehmen und Erfühlen nenne ich Heart-reading (mit dem Herzen lesen).

Ich habe für mich entdeckt, dass jene Sitzungen mit Menschen am heilsamsten sind, in denen ich mich nicht von meinem Kopf, sondern von meinem Herzen führen lasse. Diesen inneren Zustand, in welchem nicht der Kopf (Verstand) dominiert, sondern Kopf und Herz in Einklang sind, nennt man Herz-Kohärenz. Herz-Kohärenz kann mit entsprechenden Geräten gemessen werden und lässt sich mittels einfacher Techniken trainieren. Der Kompetenz des eigenen Herzens zu vertrauen und sich vom eigenen Herzen führen zu lassen, nenne ich Heart-leading (mit dem Herzen führen).

Heart-reading und Heart-leading helfen mir schnell und klar zu erkennen, wo der einzelne Mensch Unterstützung braucht. Dazu wende ich folgende Methoden an:


Meine Sitzungen ersetzen weder einen Arztbesuch noch psychologische oder psychotherapeutische Betreuung. Ärztlich verschriebene Medikamente dürfen während meiner Begleitung ausschließlich mit Zustimmung des behandelnden Arztes abgesetzt werden. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab!