"Jeder Mensch ist INTELLIGENTES Bewusstsein,

mit einem BEWUSSTSEINSKÖRPER und einem PHYSISCHEN KÖRPER.

Sind Bewusstseinskörper und physischer Körper in HARMONIE,

fühlen wir uns GANZ, WOHL und LEBENDIG. Wir fühlen uns KRAFTVOLL.

Aus dieser KRAFT heraus, können wir SELBSTWIRKSAM,

SELBSTERMÄCHTIGT und SCHÖPFERISCH sein."


Porträt_5.jpg

Meine Ausbildung

Ich finde gerne die Mitte zwischen Verstand und Gefühl, Körper und Geist, Logik und Intuition, Bewegung und Ruhe, Gestern und Morgen. 

Denn ich beobachte: die Mitte ist gesund.

Zu viel Aufmerksamkeit im Körperlich-materiellen vernachlässigt das Geistig-spirituelle und macht unzufrieden, unglücklich und krank. Zu viel Aufmerksamkeit im Geistig-spirituellen vernachlässigt das Körperlich-materielle und macht ebenso unzufrieden, unglücklich und krank. 

Zufriedenheit, Glück und Gesundheit liegen in der Mitte.

Mein Anliegen ist es Menschen jeden Alters zu begleiten und zu unterstützen, um ihre körperlich-geistige Mitte zu finden. So fühlt sich das Geistig-seelische im Körper zu Hause und kann in seiner Vollkommenheit durch den Körper wirken und zum Ausdruck kommen.

Blumen

Mein persönlicher Weg

Schon als Kind war ich sehr feinfühlig und ich weigerte mich so manch konventionelles Glaubenssystem zu übernehmen, weil es meinen Empfindungen und Wahrnehmungen widersprach. Etwas in mir wollte vieles, von dem was mir erzählt und vorgelebt wurde, nicht annehmen. Mein Umfeld hatte dafür wenig Verständnis, was dazu führte, dass ich mich mehr und mehr zurückzog. Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich mit meinen Wahrnehmungen und Sichtweisen alleine bin, was mich sehr belastete. Ich fühlte mich einsam und verloren. So begann ich diese abzulehnen und zu verdrängen und bemühte mich normal zu sein, um dazuzugehören. Die Folge war, dass ich mich zunehmend erschöpfter und lustloser fühlte. Ich kämpfte mit heftigen Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden, Magenbeschwerden und Darmproblemen. Meine Lebensfreude schwand und eine innere Traurigkeit machte sich breit.

Auf der Suche nach Heilung begegnete ich Menschen, denen es ähnlich erging wie mir und die mich ermutigten mich wieder mit meinem inneren Wissen und meinen Wahrnehmungen zu verbinden. Dennoch dauerte es noch einige Jahre bis ich meine Feinfühligkeit, meine Wahrnehmungen und mein inneres Wissen wieder annehmen konnte und nicht mehr als Belastung empfand, sondern als Geschenk und Gabe sehen konnte.

Heute nehme ich meine Wahrnehmungen, meine Empfindungen und meine Sichtweisen ernst und lebe danach. Ich habe kaum mehr körperliche Beschwerden und fühle mich in meinem Körper wohl und zu Hause. Ich vertraue meiner Intuition und nutze meine Feinfühligkeit, meine Wahrnehmungen und mein inneres Wissen, um Menschen zu begleiten und zu unterstützen ihre innere Mitte zu finden.