Gute Eltern machen Fehler!

Wie oft fühlen wir uns hilflos, schuldig oder schlecht, weil wir als Eltern Fehler machen?

Manchmal verbergen sich diese Gefühle hinter dem "immer alles richtig machen" wollen, oder hinter "dafür sorgen, dass das Kind alles richtig macht und keine Probleme bekommt."
Es mag dich überraschen, aber ich sage dir, dass das Fehler machen gut ist. Denn nur durch Fehler können wir lernen und wachsen. Wenn du dich für deine Fehler verurteilst und schlecht fühlst, dann verurteilst du automatisch dein eigenes Wachstum, deine eigene persönliche Entwicklung. Wenn du deinem Kind nicht erlaubst Fehler zu machen und sich die Nase anzurennen (wie wir das bildlich nennen), erlaubst du ihm nicht zu wachsen. Du verhinderst Entfaltung und Lernerfahrungen deines Kindes.
Meistens zeigen uns Kinder auch ganz klar, dass sie das nicht mögen. Erlaube dir zu deinen Fehlern zu stehen und erlaube deinem Kind Fehler zu machen. Es ist nicht deine Aufgabe als Elternteil Fehler zu verhindern, sondern das Kind zu ermutigen, zu stärken und zu helfen, wenn es Fehler gemacht hat.

Wenn du dich mit deinen Fehlern lieben kannst, dann kann sich das Kind auch mit seinen Fehlern lieben. Nicht was du vorsagst wird das Kind übernehmen, sondern was du vorlebst.

1553005339856.jpg